in ,

Fehlen von Tsedaka

Noach Kuzari
image_pdfAls PDF Speichernimage_printDrucken

Ben Noach: Wird man durch einen Mangel an Tsedaka zerstört?

Rabbi: Offensichtlich ist das möglich, wenn es extreme Formen annimmt. Dem Propheten Jechezkel und dem Talmud zufolge bestanden die Sünden Sedoms hauptsächlich aus einem auffallenden Mangel an Nächstenliebe, einem Unterlassungsverbrechen.

Report

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Written by Dajan Raphael Evers

Oberrabbiner von Düsseldorf /Dajan des Europäischen Beit Din's

Bekannt für seine enzyklopädischen Kenntnisse in fast allen Bereichen des Judentums. Ist ein Mitglied in CER (Konferenz der europäischen Rabbiner) sowie im europäischen Beit Din.

Hat mehrere Bücher geschrieben. Darunter: „Talmudisches Denken“, „Die Echte Torah“, „Schaatnes Gesetze“.

Im Moment widmet sich dem Ziel das jüdische Leben in Düsseldorf wieder aufzubauen.

Sprachen: Holländisch, Yiddisch, Hebräisch, Englisch, Deutsch

(Foto gemacht von: J. Feldmann)

Noach Kuzari

Doppelte Identität

Noach Kuzari

Die Beschneidung von Abraham