in

ZITAT DER WOCHE

ZITAT DER WOCHE
image_pdfAls PDF Speichernimage_printDrucken

“Ein Mensch, der G´tt nicht überall sieht, sieht ihn nirgendwo”

Kotzker Rebbe

Ein Mensch, welcher an G´tt glaubt, wird ihn überall sehen. Er versteht, dass die Natur nur ein Mittel G´ttes ist, sich zu verstecken, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, alleine zum Glauben zu kommen. Auch in seinem persönlichen Leben, sieht er stehts Haschem Hand, die ihn führt und lenkt und ihn vor allen Gefahren beschützt.

Report

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Written by Rav Dovid Gernetz

Der Autor wurde in Dnepropetrowsk, Ukraine geboren und ist in Berlin, Deutschland aufgewachsen. Er studierte zwei Jahre in einer Yeshiva in Zürich, Schweiz und anschließend zwei Jahre in einer Yeshiva in Gateshead, England. Seit seiner Hochzeit lebt er in Telz Stone in Israel.
Der Autor ist Vertreter von Imrey Deutschland e.V und verantwortlich für diese Website. Außerdem gibt er wöchentlich den Judentum.Online-Newsletter heraus und veröffentlicht zahlreiche Beiträge zu Themen rund ums Judentum.

Sprachen: Russisch, Deutsch, Englisch, Hebräisch

Gib dem Armen und nochmal gib ihm

Gib dem Armen und nochmal gib ihm – Parascha Reeh

Was bedeutet dieser Monat für uns?

ELUL – Der Monat der Rückkehr