Mobile Navigation

UNSERE NESCHOMME (UNSERE SEELE) IST UNSER DURCHHALTEVERMÖGEN – Rosch Haschana

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 26

UNSERE NESCHOMME (UNSERE SEELE) IST UNSER DURCHHALTEVERMÖGEN – Rosch Haschana

ROSCH HASCHANA 5781

„Heute steht Ihr alle fest vor Haschem“

(Dewarim/Deut. 29:9)

Dieser Öffnungsvers aus Paraschat Nizzawim wird immer kurz vor Rosch Haschana gelesen.

Die Thora spendet uns immer Hoffnung, aber nicht jeder fühlt sich happy, wenn die Hohen Feiertage im Raum stehen. Wir müssen Teschuwa machen und zur innerlichen Einkehrung gelangen.

Gerade in unserer Zeit fühlen wir uns nicht wohl. Die Umstände sind äußerst ungewiss. Dennoch dürfen wir die Hoffnung nie aufgeben. Gemeinsam bleiben wir stark.

Wir stehen mit unserem Schöpfer Auge in Auge. Gerade „heute steht Ihr alle fest vor Haschem“. Jeder einer behält seine G“ttliche Seele unter allen Umständen.

Mit Rosch Haschana denken wir alle über das Leben nach. Wir blicken zurück und planen unsere jüdische Zukunft. Wir alle in der Synagoge sind Ba’alej Teschuva, Menschen, die sich verändern. 

Quick Donate

Unsere Weisen erklären, dass „selbst die größten Tsadikkim (Heilige) an den Stellen, wo sich Ba’alej Teschuva aufhalten, nicht stehen können“ (B.T. Brachot 34b). Dieser Ort ist kein körperlicher Ort, ist aber das Stückchen G“ttlichkeit, das jeder in sich trägt. Das macht unser Leben so stabil.

Rabbi Bachja ibn Pakuda – ein Moralphilosoph aus dem elften Jahrhundert – schreibt „einem Vogel gleich, der von seinem Nest weg fliegt, weicht der Mensch von seinem Platz ab“.

Viele Menschen entfremden sich von ihrem spirituellen Sprungbrett, von ihrem höchsten menschlichen ewigen Halt, dem einzigen, der echt stabil und dauerhaft während ihres ganzen Lebens besteht, von ihrer G“ttlichen Seele.

Unsere Stabilität ist unser Durchhaltevermögen. Das Jüdische Volk hat seine Fähigkeit behalten, selbst unter den aussichtslosesten Umständen immer ein „come back“ zu schaffen.

Wie ein Phönix aus seiner Asche entstieg das Jüdische Volk dem Holocaust in Richtung Israel. Was auf nationalem Niveau möglich ist, gilt auch persönlich als individuell erreichbar und durchführbar.

SCHANA TOVA UMETUKA – ein gutes und süßes Jahr! Und…bleiben Sie gesund!

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype
Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content