Mobile Navigation

Verdrehte Welt – Umgekehrte Realität

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 100

Verdrehte Welt – Umgekehrte Realität

Eine Welt, in der Scham für die Art und Weise, wie wir geboren wurden, aber nicht für unser eigenes Wesen herrscht. Die Medien und die westliche Kultur drängen uns dazu, uns für unsere ursprüngliche Schöpfung zu schämen, anstatt für unser Selbst.

Der Begriff “unser Selbst” bezieht sich auf unseren Charakter und unsere Werte. Frauen empfinden Scham dafür, weiblich zu sein, und versuchen durch Gleichberechtigung den von Medien aufgezwungenen Minderwertigkeitskomplex auszugleichen. Männer hingegen fühlen sich für ihre Männlichkeit schuldig, vielleicht als Chauvinisten und weil sie “Frauen nicht genug Respekt” entgegenbringen und weil sie von Natur aus stärker sind und selbst keine Kinder auf die Welt bringen können.

Aber, diejenigen, die sich völlig von den Ursprüngen der Schöpfung und dem Sinn ihres eigenen Lebens abgewandt haben, schämen sich für nichts mehr und versuchen ständig, andere dazu zu drängen, genau dasselbe zu tun.

Was würde geschehen, wenn Ihr linkes Bein sich dazu entscheiden würde, eine Operation zu unterziehen, um zur rechten Hand zu werden, weil “es sich schon immer so gefühlt hätte”? Danach würde es dem Rücken dasselbe erklären, und der Rücken würde sich in eine Stirn verwandeln!

In Hollywood-Filmen wurden schon lange Idioten, Mafia-Bosse, kaltblütige Räuber und Mörder als Rollenmodelle und Helden dargestellt. Heutzutage zeigt die Propaganda vermehrt unkonventionelle sexuelle Bedürfnisse. Die Medien zeigen Alternativen und versuchen, die Massen zu beeinflussen und auf den Geschmack zu bringen. Ihre Wirksamkeit beweist letztendlich nur, dass alle Bedürfnisse aus “Bildung” und “Einbildung” resultieren …

Und späht nicht nach eurem Herzen und nach euren Augen, denen nachfolgend ihr Mir untreu werdet. Damit ihr alle Meiner Gebote gedenkt und sie erfüllt und eurem Gott heilig werdet. – Bemidbar 15:37-41 

Das Leben!

Wer kann heute behaupten, dass er nicht einfach seinem eigenen Gelüsten nachgeht und erkennt die Tatsache, dass das Leben ein Test ist? Wir alle schreiben gerade unsere eigene Geschichte, die verrät, wer wir wirklich sind. Ja, der Talmud betont, dass unsere Sinne (Sehen, Hören, usw.) die Reize für unsere Wünsche auslösen können. Unsere Wahrnehmungen und Eindrücke durch die Sinne beeinflussen oft unsere Wünsche und Begehren.

Die Lösung: schütze deine Augen vor vulgären Bildern und versuch deine Ohren vor böser, verletzender Sprache zu bewahren.

Quick Donate

Ist den alles normal?

In der heutigen Gesellschaft scheint es normal zu sein, sich für traditionelle Werte und Lebensentscheidungen zu schämen. Wenn man sagt, man wolle eine Familie gründen und nur einen einzigen Partner fürs Leben haben, wird man oft ausgelacht. Ebenso wird es belächelt, wenn man sagt, man wolle vor der Ehe keine große “Erfahrung” sammeln, da eine breite Auswahl an Möglichkeiten oft weniger Zufriedenheit bedeutet. Man wird dann als kindisch bezeichnet. Aus purem Egoismus wollen die normalen Paare keine Kinder haben, doch auch aus purem Egoismus und Minderwertigkeitskomplex wollen die homosexuellen Paare die Kinder umso mehr.

In Kindergärten werden bereits Kinder dazu ermutigt, darüber nachzudenken, ob sie wirklich bei dem Geschlecht bleiben wollen, mit dem sie geboren wurden.

Die reine Ignoranz gegenüber den Veränderungen in der Gesellschaft reicht längst nicht mehr aus – stattdessen wird erwartet, dass man diese Perversion nicht nur toleriert, sondern auch schätzt. Wer sich dagegen sträubt und nicht an dieser soziopathischen Gesellschaft, in der das Normale keinen Platz mehr zu haben scheint, teilnehmen möchte, wird häufig zur Zielscheibe von Scham gemacht.

Überlegen Sie mal

Diejenigen, die schwere Sünden in den Augen des Schöpfers tag täglich begehen, versuchen schon immer, den Schöpfer aus ihrer eigenen Realität zu verbannen. Ihr Ziel ist es, das Krankhafte als Norm zu etablieren. Jeder, der Schwierigkeiten mit der Heiligen Schrift hat, fühlt sich gezwungen, diese zu modernisieren, um sie den eigenen Werten anzupassen und um als normaler Mensch akzeptiert zu werden.

Die moderne Gesellschaft behauptet, dass der Zweck die Mittel heiligt, wobei Opfer von Menschen stillschweigend akzeptiert werden. Die Freiheitskämpfer dürfen Frauen vergewaltigen und Kinder verbrennen, die Terroristen und Extremisten sollen beschützt werden und die souveränen Länder dürfen sich nicht wehren, wenn sie von Juden gegründet wurden.

Doch nichts ist neu unter der Sonne, und wer die Tora gelesen hat, weiß zumindest, wie solche “Modernisierungen und Freizügigkeiten” enden. Die Sintflut, der Turm von Babel und die Geschichte von Sodom und Gomorra. Schau an, unsere heutige Welt wird von Pandemien und Kriegen heimgesucht, und täglich kommen neue schreckliche Nachrichten hinzu.

Ist es ein Zufall, kann ein Mensch so dumm sein, dass er nicht sieht, wie das Bohren des Bodens in einem Bot natürlich dazu beiträgt, dass Wasser sich im Bot sammelt und zunimmt?

Der Schöpfer ist gnädig, und wir haben noch Zeit! Wenn Sie es nicht verstehen, wird Ihre Zeit ohne Sinn enden, und das wird das Ergebnis dessen sein, was wir am Ende erreicht haben.

War dies nützlich?

Ja (6)
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Das könnte von Interesse sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content