Mobile Navigation

Pirkei Avot: Lehren für ein erfülltes Leben

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 177

Pirkei Avot: Lehren für ein erfülltes Leben

Zwei wesentliche Prinzipien
In Pirkei Avot Kapitel 1, Mischna 6, werden uns zwei wesentliche Prinzipien vermittelt: “Ase Lecha Rav – Mach dir einen Rav (Lehrer) und gewinne dir einen Freund.” Diese Aussagen sind von großer Bedeutung für die spirituelle Entwicklung und das Verständnis der Torah.

Unterwerfung und Tradition
Im Kommentar wird erläutert, dass es von Bedeutung ist, sich einen Rav zu nehmen, um sich freiwillig der Autorität zu unterwerfen und die Tradition des Verstehens der Toraversen zu bewahren. Diese Haltung ermöglicht es, von der Weisheit und Erfahrung eines spirituellen Lehrers zu profitieren.

Studienpartner und Bücher der Weisen
Der “Freund” bezieht sich auf denjenigen, mit dem man gemeinsam die Torah studiert. Dieser Studienpartner wird im Laufe der Zeit nicht nur zum Wegbegleiter, sondern auch zu einem wertvollen Freund. Die Bücher der jüdischen Weisen kann man auch als Freunde betrachten, da Bücher ihren Inhalt, ihren Rat nicht ändern, um Appeasement zu betreiben, was unter Menschen ja manchmal der Fall ist. Der Rat der Torah-Bücher unserer Weisen ist unbestechlich, er verändert sich weder durch Sympathien noch durch Antipathien. Unter menschlichen Freunden kann hinter einem ‘gut gemeinten Rat’ jedoch manchmal auch eine eigene Agenda, ein Eigeninteresse des Freundes stehen, wenn der böse Trieb diesen im Griff hat.

Die Rolle des Geldes
Auch Bücher und Ressourcen sind wichtig, um die Torah zu studieren. Im Kontext von “gewinne dir einen Freund” kann das Investieren in Wissen als eine Form des Erwerbs von Freundschaft und Weisheit betrachtet werden. Bücher sind eine Art Währung für geistige Bereicherung.

Die Bedeutung von Schutzmauern: Rav, Freund und Ehefrau

Rav als Schutzwall
Der Rav (auch Rabbi genannt) ist ein wichtiger Schutzwall für den Schüler der Tora. Er bewahrt vor falschen Entscheidungen, Meinungen und Irrwegen in Halacha und Chumasch. Durch die Anleitung des Rav wird der Schüler auf dem richtigen Pfad gehalten.

Quick Donate

Ein zuverlässiger Freund
Ein vertrauenswürdiger Freund spielt eine ähnliche Schutzrolle. Er bewahrt vor Einflüssen aus der Gesellschaft, die von der Torah abweichen könnten, und bietet emotionale Unterstützung. Ein enger Freund hält einen auf Kurs und hilft, geistig stark zu bleiben.

Die Ehefrau als Schutz und Stabilität
Die Ehefrau fungiert als Schutzwall, indem sie vor unzüchtigen Versuchungen bewahrt und die legitimen physischen Bedürfnisse erfüllt. Dadurch kann der Mann seine Energien auf das spirituelle Wachstum und das Studium der Torah konzentrieren, ohne von weltlichen Versuchungen abgelenkt zu werden.

Die Vereinigung von Charakter und Spiritualität

Die innere Verbesserung
Diese Schutzwälle tragen dazu bei, den Charakter zu verfeinern und den Weg zu einem besseren Menschen zu ebnen. Sie ermöglichen eine spirituelle Entwicklung, ohne Arroganz und Selbstsucht.

Vollkommenheit durch Balance
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die drei Elemente – Rav, Freund und Ehefrau – eine Balance schaffen. Sie tragen dazu bei, dass der Mensch geistig und moralisch wächst, ohne dabei den Kontakt zur Realität und zur physischen Welt zu verlieren. Die Kombination dieser Schutzmauern ermöglicht eine umfassende Entfaltung der menschlichen Potenziale und führt zu einem vollkommenen Lebensweg.

War dies nützlich?

Ja (3)
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Das könnte von Interesse sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content