in

CORONA: SCHÄTZEN, WAS MAN HAT(TE) – Video

image_pdfAls PDF Speichernimage_printDrucken

Eine der menschlichen Tugenden ist es, Dinge erst zu schätzen, wenn man sie verliert oder kurz davor steht, diese zu verlieren. CORONA schränkt uns alle ein, aber gerade diese Einschränkungen lehren uns Dinge, wie Freiheit, Natur und Gesellschaft (wieder) zu schätzen!

Eine Video-Botschaft von Rav Dovid Gernetz

Report

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Written by Rav Dovid Gernetz

Der Autor wurde in Dnepropetrowsk, Ukraine geboren und ist in Berlin, Deutschland aufgewachsen. Er studierte zwei Jahre in einer Yeshiva in Zürich, Schweiz und anschließend zwei Jahre in einer Yeshiva in Gateshead, England. Seit seiner Hochzeit lebt er in Telz Stone in Israel.
Der Autor ist Vertreter von Imrey Deutschland e.V und verantwortlich für diese Website. Außerdem gibt er wöchentlich den Judentum.Online-Newsletter heraus und veröffentlicht zahlreiche Beiträge zu Themen rund ums Judentum.

Sprachen: Russisch, Deutsch, Englisch, Hebräisch

Einblicke in Raschi Die Reue des Führers - Parascha Wajikra

Einblicke in Raschi: Die Reue des Führers – Parascha Wajikra

Eine Botschaft der Hoffnung und Kontinuität in den schwierigen Zeiten des Coronavirus

Eine Botschaft der Hoffnung und Kontinuität in den schwierigen Zeiten des Coronavirus