Mobile Navigation

Nicht nur Breslov… – Parascha Wajischlach

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 28

Nicht nur Breslov… – Parascha Wajischlach

Rebbi Nachman von Breslov war maßgeblich daran beteiligt, seine Chassidin zu lehren, quality Time zu verbringen – allein. In den Wäldern, oder zu Hause… Sie befolgen dies bis heute. Aber sie sind damit nicht allein….. 

Wir lesen in dieser Woche: וַיִּוָּתֵ֥ר יַעֲקֹ֖ב לְבַדּ֑וֹ וַיֵּאָבֵ֥ק אִישׁ֙ עִמּ֔וֹ עַ֖ד עֲל֥וֹת הַשָּֽׁחַר׃ – “Jakob wurde allein gelassen. Und eine Gestalt rang mit ihm bis zum Anbruch der Dämmerung”. 

Es scheint klar, dass Jaakow Awinu allein war, aber nicht “einsam”. Er war in Einsamkeit. Der Unterschied ist gewaltig: 

– Alleine zu sein ist eine negative (manchmal sogar tragische) Situation.  

– Aber Einsamkeit kann auch eine der besten und fruchtbarsten Zeiten sein, die ein Mensch im Leben erleben kann. 

Der Midrasch (siehe unten) geht sogar so weit, dass er die Situation, in der sich Jaakow befand, mit der Einsamkeit G’ttes „vergleicht”!  

Lehavdil – säkulare Denker schreiben ihre beste Produktivität den Zeiten zu, die sie allein verbracht haben.   

Empfehlung

Günstige LLC oder LTD Unternehmensgründung, auch in Raten zahlbar!

Anonyme Unternehmensgründung in den USA! LTD Gründung in Dublin, Irland, mit offizieller Dublin-Adresse. Gründen Sie eine Firma in den USA mit einem Bankkonto als Anlagenschutz oder als Start-up für Ihre Onlinegeschäftsidee!

Vielleicht ist diese spirituelle Ebene etwas, das Jaakow Awinu erst erreichen konnte, nachdem seine langjährige Fehde mit Esau beglichen  war und er äußeren Frieden erlangt hatte!

(Bereshit Raba 77.1)

 רַבִּי בֶּרֶכְיָה בְּשֵׁם רַבִּי סִימוֹן אָמַר אֵין כָּאֵל, וּמִי כָּאֵל, יְשֻׁרוּן, יִשְׂרָאֵל סָבָא, מָה הַקָּדוֹשׁ בָּרוּךְ הוּא כָּתוּב בּוֹ (ישעיה ב, יז): וְנִשְׂגַּב ה’ לְבַדּוֹ, אַף יַעֲקֹב וַיִּוָּתֵר יַעֲקֹב לְבַדּוֹ.

Rabbi Berachja zitiert Rabbi Schimon: “Es gibt keinen wie G‘tt“, und wer ist wie G’tt, Jisrael Sabba, Großvater Israel (Ja’akov). So wie über HaSchem geschrieben steht: “Keiner außer dem Allmächtigen wird an jenem Tag erhöht werden” (Jeschaja 2,17), so steht auch über Ja‘akov geschrieben: “Ja’akov wurde allein gelassen.” 

“Ein Mensch kann nur so lange er allein ist, er selbst sein; und wenn er die Einsamkeit nicht liebt, wird er die Freiheit nicht lieben; denn nur wenn er allein ist, ist er wirklich frei.” 

Mit Dank an Rabbiner Chaim Michael Biberfeld shelito von Tchortkov Klaus London

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content