in

TESCHUWA…DAS IST JOM KIPPUR – erklimmen wir die Leiter der Spiritualität und Selbstentwicklung

TESCHUWA...DAS IST JOM KIPPUR - erklimmen wir die Leiter der Spiritualität und Selbstentwicklung
image_pdfAls PDF Speichernimage_printDrucken

 

Chet – Sünde – bedeutet eigentlich: Mangel

Vor und an Jom Kippur sagen wir ‚Al Chet‘ (wegen unserer Sünden). „Chet“ wird normalerweise als Sünde falsch übersetzt. Es bedeutet eigentlich: Mangel.

Es zeigt eine verpasste Gelegenheit an. Wir verpassen viele Möglichkeiten in unserem Leben. Wir versuchen jeden Tag etwas Gutes zu tun, aber oft ignorieren wir größere Ziele. Manchmal sind wir mit einem Schuss in den Außenring zufrieden. Teschuwa bedeutet „ins Schwarze treffen“. Wir müssen wachsen. Wir haben viele Möglichkeiten von Rosch Haschana bis Jom Kippur. Wir dürfen diese Möglichkeiten nicht verpassen.

In diesem Jahr werden viele Menschen zu Hause Jom Kippur feiern.

An Jom Kippur fasten wir und sprechen die Gebete.

Dies kann auch zu Hause geschehen.

Mittwochnachmittag 15. September zünden wir die Kerzen mit zwei Berachot an:

1.     Baruch Ata A-donai E-lohenu Melech HaOlam ascher kideschanu bemitzvotav vetsivanu lehadliek ner schel Yom Hakippurim,

2.     Baruch Ata A-donai E-lohenu Melech HaOlam Schehechijanu vekijemanu vehigianu lazeman haze.

Darüber hinaus ist es Brauch, zwei weitere Kerzen anzuzünden, die den ganzen Tag bis nach dem Ende von Jom Kippur brennen.

das gesunde Licht

Das erste zusätzliche Licht heißt Neer Bari (das gesunde Licht) und wird von dem Mann angezündet. Aber eigentlich ist es jedem erlaubt, dieses Licht zu entzünden. Diese Neer Bari muss größer (‚länger‘) sein als die Neer Neschama.

Neer Neschama

Das zweite Zusatzlicht heißt Neer Neschama und wird von jedem Mann oder jeder Frau mit einem oder mehreren verstorbenen Elternteil(en) angezündet. Selbst wenn beide Elternteile verstorben sind, zündet jeder Mann oder jede Frau nur einen einzigen Neer Neschama an. Dieses Neer-Neschama-Licht dient als Sühne für die Sünden der verstorbenen Eltern.

Diese beiden Lichter können zu Hause angezündet werden. Über diese beiden zusätzlichen Lichter wird KEINE Beracha gesagt.

Es gibt sehr gute Machsorim (Gebetbücher für Jom Kippur) wo Sie alle Gebete finden können.

Sie können Jiskor auch zuHause aussprechen. Es gibt zwei Broschüren Jiskor auf Deutsch/Russisch mit Transkription. Diese könnten Sie bei Bedarf ausdrucken und lesen Sie es an Jom Kippur mit den Namen der verstorbenen Familienmitglieder oder Freunde vor.

Liebe Freunden,

Wir sind und können viel mehr als wir denken. Schauen wir uns unsere besseren Seiten an und erklimmen die Leiter der Spiritualität und Selbstentwicklung. DAS IST JOM KIPPUR…Gemar chatima tova!

Report

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Written by Dajan Raphael Evers

Oberrabbiner von Düsseldorf /Dajan des Europäischen Beit Din's

Bekannt für seine enzyklopädischen Kenntnisse in fast allen Bereichen des Judentums. Ist ein Mitglied in CER (Konferenz der europäischen Rabbiner) sowie im europäischen Beit Din.

Hat mehrere Bücher geschrieben. Darunter: „Talmudisches Denken“, „Die Echte Torah“, „Schaatnes Gesetze“.

Im Moment widmet sich dem Ziel das jüdische Leben in Düsseldorf wieder aufzubauen.

Sprachen: Holländisch, Yiddisch, Hebräisch, Englisch, Deutsch

(Foto gemacht von: J. Feldmann)

WER ERBRACHTE DAS TATSÄCHLICHE OPFER

WER ERBRACHTE DAS TATSÄCHLICHE OPFER?

KOL NIDREIJ - AWINU MALKEJNU – UNSER VATER – UNSER KÖNIG

KOL NIDREIJ – AWINU MALKEJNU – UNSER VATER – UNSER KÖNIG