in , ,

Bräuche im Monat ELUL

5 Bräuche im Monat ELUL
5 Bräuche im Monat ELUL
image_pdfAls PDF Speichernimage_printDrucken

Diese Woche (Donnerstag/Freitag) beginnt der Monat Elul. Dieser Monat gilt als Vorbereitung auf die Hohen Feiertage und ist besonders dafür geeignet, um zu G´tt zurückzukehren und TSCHUWA (Rückkehr) zu machen.

Zu jedem Zeitpunkt besteht diese Möglichkeit, aber in diesem Monat wird es dem Menschen erleichtert, weil G´tt besonders nahe ist und auf unsere Rückkehr wartet.

Hier eine Liste der Bräche im Monat Elul:

  1. Es ist üblich jeden Morgen nach dem Gebet das Schofar zu blasen (siehe DER RUF DES SCHOFARS)
  2. Man sagt jeden Morgen das 27. Kapitel von Tehilim (Psalmen) Le´ David Ori bis Shmini Azret
  3. Es ist üblich Tefilin und Mezuzot prüfen zu lassen
  4. Nach dem sefardischen Brauch sagt man Selichot (Reuegebete) den ganzen Monat, wobei die Aschkenazen erst eine Woche vor Rosh HaShana anfangen
  5. In Briefen (und Emails) sollte man dem Empfänger ein gutes Jahr wünschen z.B כתיבה וחתימה טובה
  6. Man sollte seine Gedanken mehr auf den G´ttesdienst konzentrieren und sich auf die Hohen Feiertage vorbereiten
  7. Manche lernen die Gesetze von Teschuva vom Rambam (Maimonides) und andere Schaare Tschuva von Rabbenu Yona

Report

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Written by Rav Dovid Gernetz

Der Autor wurde in Dnepropetrowsk, Ukraine geboren und ist in Berlin, Deutschland aufgewachsen. Er studierte zwei Jahre in einer Yeshiva in Zürich, Schweiz und anschließend zwei Jahre in einer Yeshiva in Gateshead, England. Seit seiner Hochzeit lebt er in Telz Stone in Israel.
Der Autor ist Vertreter von Imrey Deutschland e.V und verantwortlich für diese Website. Außerdem gibt er wöchentlich den Judentum.Online-Newsletter heraus und veröffentlicht zahlreiche Beiträge zu Themen rund ums Judentum.

Sprachen: Russisch, Deutsch, Englisch, Hebräisch

Newsletter Schoftim 5780

Newsletter Parascha Schoftim 5780

Was sollten wir wirklich hören?

ELUL: Der (Weck)Ruf des Schofars