Mobile Navigation

Ferienort ohne Minyan?

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 67

Ferienort ohne Minyan?

Frage: Ist es erlaubt, die Ferien an einem Ort zu verbringen, wo es keinen Minyan gibt?

Antwort: Das Gebet in einem Minyan (in Anwesenheit von 10 erwachsenen Männern) ist im Judentum sehr wichtig und unsere Weisen lehren (Talmud Brachot 8a), dass solch ein Gebet stets von G´tt erhört wird, auch wenn die Betenden Sünder sind. Generell gilt, dass wenn es im Umkreis von ca. 4 Kilometern einen Minyan gibt, dann ist man verpflichtet, dort zu beten (Krankheit u.Ä. sind natürlich ausgenommen).

Aufgrund der Wichtigkeit des Gebetes in einem Minyan gibt es Meinungen (siehe Schewet HaLevi Band 6, 21:3 und Halichot Schlomo Tefila Seite 72), dass es nicht erlaubt ist, aus Vergnügen an einen Ort zu reisen, wenn man im vornhinein weiß, dass es dort keine Möglichkeit geben wird, in einem Minyan zu beten (für medizinische Zwecke oder andere wichtige Angelegenheiten ist es erlaubt).

Empfehlung

Günstige LLC oder LTD Unternehmensgründung, auch in Raten zahlbar!

Anonyme Unternehmensgründung in den USA! LTD Gründung in Dublin, Irland, mit offizieller Dublin-Adresse. Gründen Sie eine Firma in den USA mit einem Bankkonto als Anlagenschutz oder als Start-up für Ihre Onlinegeschäftsidee!

Aber es gibt auch viele halachischen Autoritäten (Rabbi Nechemia Zalman Goldberg und Yad Eliyahu) welche erlauben, die Ferien an einem Ort zu verbringen, wo es keinen Minyan gibt, weil man zur Zeit seiner Pflicht keine Möglichkeit hat in einem Minyan zu beten und der Fakt, dass man sich selbst in diese Situation gebracht hat spielt dabei keine Rolle. Dennoch ist es empfehlenswert diesen Aspekt bei der Wahl des Reiseziels zu beachten.                         

Fazit: Es ist erlaubt auch fürs Vergnügen an einen Ort zu reisen, wo es keinen Minyan gib.

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content