Mobile Navigation

Purim 5783 – Heute geben wir eine halbe Schekel !!!

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 63

Purim 5783 – Heute geben wir eine halbe Schekel !!!

Warum geben wir “Machatzit HaSchekel” ?

In alten Zeiten wurden Opfer zum Heiligen Tempel gebracht, um die Sünden der jüdischen Nation zu sühnen. Die Tora besagt, dass das Geld für die Opfer von der gesamten Bevölkerung kommen sollte, reich und arm, so dass jeder eine gleiche Sühne vor Haschem hat.

Heutzutage, der Heilige Tempel ist noch nicht wieder aufgebaut worden, ist diese Spende keine Mitzwa, sondern ein Brauch, einen Geldbetrag zu geben, der einem halben (Machatzit) Schekel (eine biblische Silbermünze) entspricht, als Erinnerung (Zecher) an den alten halben Schekel, der dem Heiligen Tempel gegeben wurde. Daher sein Name: Zecher LeMachatzit HaShekel – Eine Erinnerung an den halben Schekel.

Ursprünglich war die Verpflichtung nur für Männer. Frauen sind eigentlich von diesem Brauch ausgenommen, da sie bei der Sünde des Goldenen Kalbes nicht gesündigt haben und daher diese Sühne nicht benötigen. Dennoch gibt es einen Brauch Zecher LeMachatzit HaShekel auch für Frauen und Kinder zu geben. Für Kinder, die weniger als 13 Jahre alt sind, gibt es keine wirkliche Verpflichtung zu spenden.

Die meisten Leute geben den Zecher LeMachatzit Haschekel vor der Mincha (Mittaggebet) von Ta’anit Esther (dem Fasten von Esther) oder direkt danach, aber es gibt keine Notwendigkeit, dabei peinlich genau zu sein, und es kann während des gesamten Monats Adar gegeben werden.

Quick Donate

Der Brauch ist es, “Zecher LeMachatzit HaShekel” zu sagen, wenn man das Geld für wohltätige Zwecke gibt.

Wem sollte ich dieses Geld geben?

Heute, da wir den Heiligen Tempel nicht haben, ist es angemessen, dieses Geld für den Bau einer Synagoge zu geben, oder für ihre Bedürfnisse wie Beleuchtung usw., weil die Synagoge ein “Mikdash Me’at” (ein kleiner Tempel) genannt wird aber auch kann man das Geld für Jeschiwot oder Toragelehrte geben.

Wie viel sollte man geben?

Der übliche Brauch unter aschkenasischen Juden ist es, mindestens drei Münzen der halben Landeswährung (Dollar, Euro, NIS, etc.) zu geben, jedoch geben die meisten sephardischen Juden den tatsächlichen Wert des biblischen halben Schekels. Der biblische halbe Schekel ist heute ungefähr – lechumra -8,5 euro  wert. Es ist wichtig zu erwähnen, dass jede Person mehr als die oben genannte Summe spenden kann, und es ist auch angebracht, dies zu tun.

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content