Mobile Navigation

Birkat HaIlanot: Der besondere Segen über die Bäume

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 396

Birkat HaIlanot: Der besondere Segen über die Bäume

Es ist der Brauch kurz nach Rosch Chodesch (Beginn des Monats) Nissan einen besonderen Segen auf einen blühenden Fruchtbaum zu sprechen (Birkat HaIlanot). Der Grund, warum es ausgerechnet im Monat Nissan gemacht wird, ist, weil der Monat Nissan für den Beginn des Frühling steht und alles anfängt zu blühen. 

Während man den Segenspruch spricht, soll man die ganze Natur und Schöpfung G´ttes im Sinne haben, wie schön und vollkommen sie ist.

Der Rambam (Maimonides, Mischne Tora: Yesodei Tora 2:2) schreibt, dass man durch die Betrachtung und das Bestaunen der Natur zur wahren Liebe zu G´tt kommen kann, weil man vom Gedanken überwältigt wird, mit welcher Präzision und Liebe zum Detail alles erschaffen wurde. 

Es ist der Brauch diesen Segenspruch in Gesellschaft zu sprechen, am besten mit einem Minyan (10 Männer), inwiefern die gesundheitlichen Vorschriften dies zulassen.

Vor dem Segenspruch sollte man sich die Hände waschen (ohne Segenspruch auf das Händewaschen) und überprüfen, ob der Ort sauber und zur Erwähnung des G´ttlichen Namens geeignet ist.

Quick Donate

Folgender Text wird gesprochen: (Hebräisch, Transliteration, Übersetzung): 

ברוך אתה ה’ אלוקינו מלך העולם שלא חיסר בעולמו כלום וברא בו בריות טובות ואילנות טובות ליהנות בהם בני אדם

“Baruch Ata Haschem Elok(h)einu Melech HaOlam, Ascher Lo Chiser BeOlsmo Klum, WeBara Bo Briyot Tovot We Ilanot Tovot, Lehenot Bahem Bnei Adam”

“Gesegnet seist Du, Ewiger, unser G´tt, König der Welt, dass Du es in dieser Welt an nichts fehlen lassen und schöne (gute) Schöpfungen und schöne (gute) Bäume erschaffen hast, damit die Menschen davon Genuss haben können”

War dies nützlich?

Ja (1)
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content