Mobile Navigation

Rav Avigdor Miller über HaShem und die Gründungsväter

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 23

Rav Avigdor Miller über HaShem und die Gründungsväter

Frage:
Sie haben vorhin gesagt, dass es Teil von HaShems Plan ist, dass alle Goyim (Nichtjuden) uns hassen sollen. Aber haben wir in der Geschichte nicht manchmal gesehen, dass Goyim den Juden geholfen haben?

Antwort:
Ich will es Ihnen sagen. אין למדין מן הכללות – Wir können nicht eine allgemeine Regel auf alle Szenarien und alle Situationen anwenden. Manchmal gibt es Ausnahmen. Gelegentlich gibt es Ausnahmen, ja. Wenn wir “alle” sagen, heißt das nicht, dass jeder einzelne Mensch damit gemeint ist. Es gibt Ausnahmen.

Ich möchte an dieser Stelle eine Erklärung abgeben. Ich glaube, dass die Menschen, die dieses Land gegründet haben, Benjamin Franklin, James Madison und Thomas Jefferson, sowie auch noch andere, keine Judenhasser waren. Sie haben die Juden sicher nicht geliebt. Sie haben die Juden also nicht geliebt, aber sie waren keine Judenhasser. Sie hatten ein Prinzip der Gleichheit; Hakadosh Baruch Hu legte einen Ruach (Geist, hier eher: ‘Mentalität’) in sie, einen Geist, um eine Nation mit gleichen Rechten für alle zu gründen. Es war nicht ihre eigene Idee. Hakadosh Baruch Hu ist der dafür Verantwortliche. פלגי מים לב מלך ביד השם – Wie ein Wasserstrom ist der Geist des Königs in der Hand HaShems; על כל אשר יחפוץ יטנו – was immer Er will, er wird es so lenken (Mishlei 21:1). Das bedeutet, dass sogar die Gedanken der Könige von HaShem beeinflusst werden. Ich habe das Gefühl, dass die Gründer dieses Landes von Hakadosh Baruch Hu dahingehend beeinflusst wurden, dass sie Gleichheit und Gerechtigkeit anstrebten; und deshalb glaube ich nicht, dass sie besondere Vorurteile den Juden gegenüber hatten. Es wird nie etwas von ihnen erwähnt, das gegen die Juden gerichtet war. Es waren nur die Menschen im Allgemeinen, die Christen im Allgemeinen, sie können nicht anders, denn ihre Religion ist voller Hass gegen die Juden. Überall im Neuen Testament spricht man gegen die Juden.

Und deshalb habe ich einen gewissen Respekt vor den Gründungsvätern der Verfassung. Vielleicht irre ich mich ja, aber ich habe das Gefühl, dass sie keine Feindseligkeit gegenüber dem jüdischen Volk hegten. Nun, sie wären nicht so weit gegangen, einen Juden zu umarmen und zu küssen; und achinu atah – ‘Du bist mein Bruder’ – zu sagen, aber dennoch gaben sie den Juden eine echte Chance, eine faire Chance. Das ist meine Ansicht.

Und das war nicht nur ihr Verdienst. Hakadosh Baruch Hu war dafür verantwortlich. Er war derjenige, der Amerika erschaffen hat. Warum hat Er Amerika erschaffen? Damit wir heute hier sein können, damit wir einen Ort der Zuflucht haben.

Empfehlung

Günstige LLC oder LTD Unternehmensgründung, auch in Raten zahlbar!

Anonyme Unternehmensgründung in den USA! LTD Gründung in Dublin, Irland, mit offizieller Dublin-Adresse. Gründen Sie eine Firma in den USA mit einem Bankkonto als Anlagenschutz oder als Start-up für Ihre Onlinegeschäftsidee!

Wissen Sie, als Spanien die Juden vertrieb, entdeckte Kolumbus zur gleichen Zeit Amerika, exakt zur gleichen Zeit. Es war der Yad HaShem (die Hand G-ttes). Derselbe König und dieselbe Königin, welche die Gezeirah (Regelung) machten, um die Juden aus Spanien zu vertreiben, Ferdinand und Isabella, sie waren es, die die Expedition von Kolumbus zur Entdeckung Amerikas finanzierten. Sehen Sie die Verbindung? Amerika wurde entdeckt, um ein Zufluchtsort für Am Jisrael zu werden. Hakadosh Baruch Hu ist der Verantwortliche (der Chef).

TAPE # E-225 (16. März 2000)

*Übersetzer: Anonym
*Bildautor: Anonym

Mehr Material von Rav Avigdor Miller (englischsprachig): https://torasavigdor.org/

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content