Mobile Navigation

Tehilim – Psalm 145

Beitrag widmen (Funktion kommt)

Ansichten: 548

Tehilim – Psalm 145

Jedem, der dreimal am Tag “Loblied Davids” ausspricht, wird ein Teil in der zukünftigen Welt versprochen (Berachot 4b). Deshalb wurde festgelegt, dass sie zu Beginn und am Ende des Morgengebets und zu Beginn des Nachmittagsgebets ausgesprochen wird. (Aruch haSchulchan 132)


Auf Hebräisch:

א תְּהִלָּ֗ה לְדָ֫וִ֥ד אֲרוֹמִמְךָ֣ אֱלוֹהַ֣י הַמֶּ֑לֶךְ וַאֲבָרֲכָ֥ה שִׁ֝מְךָ֗ לְעוֹלָ֥ם וָעֶֽד׃
ב בְּכָל־י֥וֹם אֲבָרֲכֶ֑ךָּ וַאֲהַלְלָ֥ה שִׁ֝מְךָ֗ לְעוֹלָ֥ם וָעֶֽד׃
ג גָּ֘ד֤וֹל יְהוָ֣ה וּמְהֻלָּ֣ל מְאֹ֑ד וְ֝לִגְדֻלָּת֗וֹ אֵ֣ין חֵֽקֶר׃
ד דּ֣וֹר לְ֭דוֹר יְשַׁבַּ֣ח מַעֲשֶׂ֑יךָ וּגְב֖וּרֹתֶ֣יךָ יַגִּֽידוּ׃
ה הֲ֭דַר כְּב֣וֹד הוֹדֶ֑ךָ וְדִבְרֵ֖י נִפְלְאוֹתֶ֣יךָ אָשִֽׂיחָה׃
ו וֶעֱז֣וּז נוֹרְאֹתֶ֣יךָ יֹאמֵ֑רוּ וגדולתיך אֲסַפְּרֶֽנָּה׃
ז זֵ֣כֶר רַב־טוּבְךָ֣ יַבִּ֑יעוּ וְצִדְקָתְךָ֥ יְרַנֵּֽנוּ׃
ח חַנּ֣וּן וְרַח֣וּם יְהוָ֑ה אֶ֥רֶךְ אַ֝פַּ֗יִם וּגְדָל־חָֽסֶד׃
ט טוֹב־יְהוָ֥ה לַכֹּ֑ל וְ֝רַחֲמָ֗יו עַל־כָּל־מַעֲשָֽׂיו׃
י יוֹד֣וּךָ יְ֭הוָה כָּל־מַעֲשֶׂ֑יךָ וַ֝חֲסִידֶ֗יךָ יְבָרֲכֽוּכָה׃
יא כְּב֣וֹד מַלְכוּתְךָ֣ יֹאמֵ֑רוּ וּגְבוּרָתְךָ֥ יְדַבֵּֽרוּ׃
יב לְהוֹדִ֤יעַ ׀ לִבְנֵ֣י הָ֭אָדָם גְּבוּרֹתָ֑יו וּ֝כְב֗וֹד הֲדַ֣ר מַלְכוּתֽוֹ׃
יג מַֽלְכוּתְךָ֗ מַלְכ֥וּת כָּל־עֹֽלָמִ֑ים וּ֝מֶֽמְשֶׁלְתְּךָ֗ בְּכָל־דּ֥וֹר וָדֽוֹר׃
יד סוֹמֵ֣ךְ יְ֭הוָה לְכָל־הַנֹּפְלִ֑ים וְ֝זוֹקֵ֗ף לְכָל־הַכְּפוּפִֽים׃
טו עֵֽינֵי־כֹ֭ל אֵלֶ֣יךָ יְשַׂבֵּ֑רוּ וְאַתָּ֤ה נֽוֹתֵן־לָהֶ֖ם אֶת־אָכְלָ֣ם בְּעִתּֽוֹ׃
טז פּוֹתֵ֥חַ אֶת־יָדֶ֑ךָ וּמַשְׂבִּ֖יעַ לְכָל־חַ֣י רָצֽוֹן׃
יז צַדִּ֣יק יְ֭הוָה בְּכָל־דְּרָכָ֑יו וְ֝חָסִ֗יד בְּכָל־מַעֲשָֽׂיו׃
יח קָר֣וֹב יְ֭הוָה לְכָל־קֹרְאָ֑יו לְכֹ֤ל אֲשֶׁ֖ר יִקְרָאֻ֣הוּ בֶאֱמֶֽת׃
יט רְצוֹן־יְרֵאָ֥יו יַעֲשֶׂ֑ה וְֽאֶת־שַׁוְעָתָ֥ם יִ֝שְׁמַ֗ע וְיוֹשִׁיעֵֽם׃
כ שׁוֹמֵ֣ר יְ֭הוָה אֶת־כָּל־אֹהֲבָ֑יו וְאֵ֖ת כָּל־הָרְשָׁעִ֣ים יַשְׁמִֽיד׃
כא תְּהִלַּ֥ת יְהוָ֗ה יְֽדַבֶּ֫ר־פִּ֥י וִיבָרֵ֣ךְ כָּל־בָּ֭שָׂר שֵׁ֥ם קָדְשׁ֗וֹ לְעוֹלָ֥ם וָעֶֽד׃


Transliteration:

  1. Tehila ledawid, aromimcha elohaj hamelech, waawarecha schimcha leolam waed.
  2. Bechol jom awarecheka, waahalela schimcha leolam waed.
  3. Gadol adonaj umhulal meod, weligdulato en cheker.
  4. Dor ledor jeschabach maassecha, ugwurotecha jagidu.
  5. Hadar kewod hodecha, wediwre nifleotecha assicha.
  6. Weesus noreotecha jomeru, ugdulatecha assaprena.
  7. Secher raw tuwecha jabiu, wezidkatecha jeranenu.
  8. Chanun werachum adonaj, erech apajim ugdol chassed.
  9. Tow adonaj lakol, werachamaw al kol maassaw.
  10. Joducha adonaj kol maassecha, wachassidecha jewarechucha.
  11. Kewod malchutecha jomeru, ugwurotacha jedaberu.
  12. Lehodia liwne haadam gewurotaw, uchwod hadar malchuto.
  13. Malchutecha malchut kol olamim, umemschaltecha bechol dor wador.
  14. Somech adonaj lechol hanoflim, wesokef lechol hakefufim.
  15. Ene chol elecha jessaberu, weata noten lahem et ochlam be-ito.
  16. Poteach et jadecha, umassbia lechol chaj razon.
  17. Zadik adonaj bechol derachaw, wechassid bechol maassaw.
  18. Karow adonaj lechol koreaw, lechol ascher jikrauhu weemet.
  19. Rezon jereaw jaasse, weet schawatam jischma wejoschi-em.
  20. Schomer adonaj et kol ohawaw, weet kol harescha-im jaschmid.
  21. Tehilat adonaj jedaber pi, wiwarech kol bassar schem kodscho leolam waed.

Quick Donate


Übersetzung:

  1. Ein Loblied Davids: Ich will Dich erheben, mein Gott, o König,
  2. und ich will Deinen Namen für immer und ewig loben.
  3. Groß ist der Ewige und sehr gerühmt, Seine Größe ist unergründlich.
  4. Eine Generation preist der anderen Deine Werke und verkündet Deine Tatkraft.
  5. Vom herrlichen Glanz Deiner Würde und Deiner Wundertaten will ich reden.
  6. Die Macht Deiner eindrucksvollen Taten verkünden sie und Deine Größe will ich erzählen.
  7. Den Gedanken Deiner großen Güte sprechen sie aus und Deine Milde bejubeln sie.
  8. Gnädig und barmherzig ist der Ewige, langmütig und groß an Liebe.
  9. Gütig ist der Ewige zu allen und Sein Erbarmen erstreckt sich über alle Seine Werke.
  10. Alle Deine Werke danken Dir und Deine Frommen loben Dich.
  11. Die Ehre Deines Königtums sprechen sie aus und von Deiner Tatkraft reden sie,
  12. um den Menschen Seine Allmacht, die Herrlichkeit und Schönheit Seines Königtums kundzutun.
  13. Dein Königtum ist das Königtum aller Zeiten und Deine Herrschaft in jeder Generation.
  14. Der Ewige stützt alle Fallenden und richtet alle Gebeugten auf.
  15. Aller Augen sind auf Dich gerichtet und Du gibst ihnen ihre Nahrung zur rechten Zeit.
  16. Du öffnest Deine Hand und sättigst alle Lebenden nach ihrem Verlangen.
  17. Gerecht ist der Ewige in all Seinen Wegen und liebevoll in all Seinen Werken.
  18. Nahe ist der Ewige all denen, die Ihn rufen, allen, die Ihn wahrhaftig anrufen.
  19. Er erfüllt den Willen derer, die Ihn fürchten, ihr Flehen erhört Er und rettet sie.
  20. Der Ewige hütet alle, die Ihn lieben, und alle Bösen vernichtet Er.
  21. Mein Mund spreche den Ruhm des Ewigen und alles Fleisch lobe Seinen heiligen Namen bis in Ewigkeit.

Quellen:

War dies nützlich?

Ja
Nein
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden!
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Skype

Wir schreiben eine neue Torah-Rolle in Wien

Über Autor
Quick Donate

Das könnte von Interesse sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Skip to content